Mein Weg zurück ins Leben

Nach dem ganzem Erlebten und ein "neues" geschenktes Leben habe ich mich entschieden mein Leben etwas um zu krempeln. Ich ging konsequent und regelmässig zum Diabetologen, liess mir die neusten Innovationen im Bereich Medizinaltechnik zeigen und fing auch an diese aus zu testen und an zu wenden. Ich kaufte Fachliteratur, besuchte und besuche immer noch Diabetesvorträge und begann wieder mit meiner grossen Leidenschaft dem Kochen. Ich besorgte mir Kochbücher und fing an mich damit intensiv zu beschäftigen.. Mittlerweile entwickle ich auch eigene Rezepte, probiere und kombiniere vieles aus, was richtig Spass macht. Es war wichtig und das ist bis heute so, sich ausgewogen und gesund zu ernähren. Ich meine viel frisches Gemüse, Salate, Ballaststoffe, Eiweiss, pflanzliche Fette und nicht mehr so viele Kohlenhydrate, sowie schwere, fetthaltige Kost. Eigentlich darf man alles essen, solange es in einem gesunden Mass ist, wie alles im Leben. Wenn jemand Übergewichtig ist, ist klar, dass diese/r noch besser auf die Ernährung achten muss um Gewicht zu verlieren. Parallel dazu sich noch regelmässig bewegt und auf einen gesunden Lebenswandel achtet.

 

 

 

 

 Der Weg ist das Ziel..

Die Jahre vergingen, mein Sohn wurde erwachsen und mir ging es eigentlich immer besser. Ich habe wieder zugenommen und wiege heute 80 Kilo. Was sehr gut ist bei meiner Grösse. Besser als je zuvor. Aber durch die fast schon "Schändung" meines Körpers in den früheren Jahren und den jahrelangen schlecht eingestellten Zuckerwerten und am Anfang der Diagnose Diabetes Ende der 90iger, kamen natürlich auch Folgeschäden. Das zeigt sich in meinen Augen, in den Füssen, Nieren, Cholesterin LDL ( schlechter Cholesterin und schädlich ) und der Verdauung. Der Punkt ist einfach: Was der Diabetes einmal kaputt gemacht hat, kann man kaum mehr reparieren oder retten. Und das sollte man sich Bewusst sein!

 

Mit eisener Disziplin, dem Willen und mit meinem Arzt (an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für die Unterstützung) habe ich aber doch noch einiges wieder hinbekommen oder zur Besserung beigetragen. Für den Cholesterin muss ich täglich eine Tablette einnehmen und für die Verdauung ebenfalls, da meine Bauchspeicheldrüse nicht mehr ganz 100% arbeitet, muss ich diese medikamentös antreiben. Meine Augen haben etwas nachgelassen, nicht nur wegen meines Alters, dass ja auch normal ist. Man hat kleine Ablagerungen auf meiner Netzhaut entdeckt, dass zeigt sich in kleinen roten Punkten und ist auch eine Folge vom Diabetes und schlecht eingestellten Zucker. Man kann das operativ entfernen, aber schlussendlich ist es trotzdem eine OP und nicht erstrebenswert. Als Vorbeugung gehe ich alle 6 Monate zum Augenarzt, alle 3-4 Monate zu meinem Diabetologen. Ständige Kontrolle und Überwachung ist ein absolutes MUSS. Übrigens nicht nur für Diabetiker, auch für den "Gesunden" Menschen.

 

Meine Füsse machten mir auch sorgen, sie sehen eigentlich gut aus und ich Pflege sie regelmässig ( ein MUSS für jeden Diabetiker, da sehr anfällig ), doch meine kleinsten Nerven in den Füssen und kleinsten Blutgefässe verengten sich etwas, so habe ich immer das Gefühl, dass ich kalte Füsse habe, manchmal kribbelt es auch. Aber auch hier konnte ich ein wenig entgegenwirken, in dem ich schaue, dass meine Blutzuckerwerte dauerhaft in einem gesunden Bereich sind. Überhaupt ist es Pflicht für den Diabetiker zu schauen, dass er gute Blutzuckerwerte hat. Das sollte das einzig, wahre Ziel jedes Diabetikers sein, wenn er dann leben will. Das feine und leichte Kribbeln in den Füssen wird aber nie mehr ganz weg gehen leider. Alles hat seinen Preis.

 

Es ist so, dass ich natürlich weiterhin täglich sehr acht geben muss auf mich. Starker Stress und zu starke körperliche Aktivitäten muss ich meiden. Auch kämpfe ich weiterhin täglich mit meinen Blutzuckerwerten, dass ich diese im Normlbereich zwischen 5-8 mmol/L halten kann. Ich muss zugeben, dass mir das auch nicht immer gelingt. Schwankungen gehören einfach dazu. Mein aktueller HbA1c liegt zur Zeit bei 7.6, wenn man bedenkt, dass ich über einige Jahre weit über 16 hatte, ist das ziemlich gut. Es Bedarf aber eiserne Disziplin und Wille, aber es lohnt sich, dein Körper ist dir dankbar dafür und du fühlst dich viel besser, somit mehr Lebensqualität. Und das möchten wir doch alle oder?

 

 

 

 

 Geniesse die schönen Dinge im Leben und halte daran fest..

Ich freue mich trotz allem auf alles was noch kommt und bin gespannt was das Leben noch alles mit sich bringt. Ich auf jeden Fall versuche immer positiv zu bleiben und nach vorne zu schauen. Versuche täglich mich meinen Herausforderungen zu stellen und auf mich zu schauen, auch wenn es nicht immer einfach ist und auch ich ab und zu mal weniger gute Tage habe. Aber ich kämpfe weiter und erfreue mich am Leben. Und das solltest DU auch tun.

 

Heute schreiben wir das Jahr 2017 und ICH BIN ZURÜCK IM LEBEN!!!

 

Ralph Langenscheidt

 

 

 

Einen grossen Dank an meine liebe und wunderbare Frau, du bist mein Fels in der Brandung, meine Motivation und Inspiration. Danke, dass du so bedingungslos den Weg mit mir gehst, auch wenn es nicht immer ganz einfach ist mit mir!

 

ICH LIEBE DICH!

Food-Buddy`s

Stapfewis 15b

CH-9424 Rheineck

E-Mail: info@food-buddys.ch



Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Meine Partner


Fahrschule Star-Drive Roger Etter

Die Nr. 1 in der Ostschweiz. Spannend, Abwechselnd, Einzigartig. The Best!

www.fms.druck.ch

Beschriftungen von Fahrzeugen, Tafeln und weiteren Untergründen.

www.geraldjoheri.com

Ihr Mann für photography, film & post production. work hard, play hard !


Loading

Benutze unsere interne Suchmaschine. Hier kannst du nach Inhalten auf unserer Seite ganz easy suchen. Gib einfach ein Stichwort unten ins Feld ein und los gehts!


Die Urheber- und alle anderen Rechte an Inhalten, Bildern, Fotos oder anderen Dateien auf der Website gehören ausschliesslich den

Food-Buddy`s oder den speziell genannten Rechtsinhabern. Für die Reproduktion jeglicher Elemente ist die schriftliche Zustimmung der Urheberrechtsträger im Voraus einzuholen.